Okt 19 2014

Positives vs. Negatives

IMG_8005.JPGRennt euer Alltag genauso schnell vorbei wie bei mir?
Mir ist aufgefallen, dass ich gerade im Alltag viel zu viele Dinge einfach so hinnehme, weil in dem Moment eine Veränderung zu viel Kraft kosten würde. Aber längerfristig gesehen würde es mich wahrscheinlich positiver stimmen, vieles einfach mal zu verändern. Doch wie kann man genau das angehen?

Um herauszufinden, was einem gut tut und was einem weniger gut tut, gibt es für den heutigen Sonntag Abend eine kleine Aufgabe. Diese dauert nur 20 Minuten, kann aber eventuell große Veränderungen bewirken.

 

Was stimmt euch glücklich und was verdirbt euch die Laune?

Am besten setzt ihr euch bewaffnet mit Papier und Stift an einen Ort, an dem ihr nicht abgelenkt werdet.

IMG_8005.JPG

Dann schreibt ihr Dinge auf, die euch im Alltag glücklich machen. Das kann der Kaffee am Morgen sein, eine Sportart, Freunde, der Partner oder sogar der Weg zur Arbeit.
Die Dinge, die einen glücklich machen niederzuschreiben, stimmen direkt positiv, wie ich finde.

 

Dem gegenüber schreibt ihr Dinge auf, die euch nicht so positiv stimmen oder eure Laune in den Keller sinken lassen, wenn ihr nur daran denkt. Das kann der Job sein, bestimmte Personen, eine (tägliche) Aufgabe, euer Umfeld, eure Lebenssituation o.Ä.

IMG_8006.JPG

Wenn ihr euch diese Liste mal anschaut, solltet ihr im Alltag euren Ausgleich und die Freude aus den positiven Dingen ziehen.

Bei den weniger schönen Punkten solltet ihr euch fragen, in wieweit diesbezüglich eine Veränderung stattfinden könnte. Das ist nicht immer einfach, aber würde vielleicht zu einem besseren Wohlbefinden beitragen.

Mir hat eine solche Aufstellung zu einem gewissen Zeitpunkt sehr gut getan. Mein Arbeitsumfeld gefiel mir nicht mehr und sorgte bei mir fast täglich für schlechte Laune. Daraufhin setzte ich mich hin, suchte mir eine neue Arbeitsstelle und bin jetzt rundum zufrieden.

Also, ran an die Liste und zu Taten schreiten!
Ganz nach meinem Lebensmotto: “Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied!”

 

In diesem Sinne, viel Erfolg bei der Umsetzung und … bleibt gesund!

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>